Elternbrief unserer Schulministerin


Stolberg, den 24.04.2020

An die Eltern der Kinder, die bei uns an der Notbetreuung teilnehmen:

Sehr geehrter Eltern,
Ihr Kind nimmt an der Notbetreuung gem. § 1 Abs. 3 der CoronaBetrVo teil.

Bitte bereiten Sie es auf die folgende etwas veränderte Situation vor:

  1. Die Kinder werden in kleinen Gruppen und in festgelegten Betreuungsräume auf festen Plätzen betreut.
  2. Die Kinder sitzen im Abstand von mindestens 1,5 Metern auseinander. Auch beim Spielen, Händewaschen, „Umhergehen“… wird auf diesen Abstand geachtet. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber.
  3. Während die Kinder an ihren Unterrichtsaufgaben arbeiten, werden sie von unseren MitarbeiterInnen mit genügend Abstand unterstützt. Beim Basteln und Spielen muss der Mindestabstandes von 1,5 Metern weiterhin eingehalten werden. Wir überlegen uns sinnvolle Aktivitäten, die dies ermöglichen und unterstützen die Kinder dabei. Lassen sich die Mindestabstände nicht einhalten, werden wir die Kinder auffordern, Masken zu tragen, die wir bereit halten.
  4. Bitte geben Sie Ihrem Kind ein Frühstück und, falls es auch an der Nachmittagsbetreuung teilnimmt, ein Mittagessen mit.
  5. Bitte verabschieden Sie sich morgens von Ihrem Kind vor dem Schulhof und bitte holen Sie es auch dort wieder ab. Bitte betreten Sie den Schulhof und die Schule nicht!
  6. Zum Händewaschen werden an den Handwaschbecken Seifenspender und Einmalhandtücher immer wieder aufgefüllt. Die Kinder werden von den Lehrerinnen und Betreuerinnen noch einmal auf das „richtige Händewaschen“ hingewiesen. Bitte sprechen auch Sie mit Ihrem Kind darüber!
  7. Die Lehrerinnen und Betreuerinnen sind dazu angehalten, sofort zu reagieren, wenn Kinder Krankheitssymptome aufweisen. Wir werden Sie dann sofort benachrichtigen und Sie müssen Ihr Kind dann zeitnah aus der Betreuung abholen. Wir bitten Sie deshalb, unter einer der von Ihnen angegebenen Telefonnummer immer erreichbar zu sein.

Uns ist klar, dass diese Regelungen schwierige Einschränkungen für Ihre Kinder bedeuten. Die aufgeführten Maßnahmen sind jedoch zum Wohle der Gesundheit Ihrer Kinder und meiner Kollegen und Kolleginnen unbedingt notwendig und sie basieren auf dem Erlass des Schulministeriums. Sie können jedoch sicher sein, dass wir dafür sorgen, dass die Situation für die Kinder dennoch möglichst angenehm wird.

Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Alles Gute und bleiben Sie gesund!

Ihr Friedrich Kratz-Maurer

 


Stolberg, den 19.04.2020

Liebe Eltern,

wir hoffen, es geht Ihnen und Ihren Kindern gut und sie hatten schöne Ostertage!

Aufgrund der Entwicklungen in der Coronakrise kann der Unterricht in unserer Schule noch nicht wieder beginnen. Er startet jedoch voraussichtlich ab dem 04. Mai 2020, allerdings zunächst nur die Kinder der Klasse 4. Die jüngeren Kinder bleiben bis auf Weiteres zuhause. Genauere Informationen liegen uns zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor, wir halten Sie jedoch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Ab morgen sollen alle Kinder zunächst einmal weiter an den bisher gestellten Aufgaben arbeiten. Darüber hinaus erhalten sie von Ihren Klassenleitungen Post mit vielen neuen und abwechslungsreichen Aufgaben, die wir wie immer auch über die Homepage zu Verfügung stellen.

Ab dem 27. April wollen wir die Kinder dann wieder stärker an eine strengere Lern- und Arbeitsstruktur heranzuführen. Dazu werden wir jahrgangsbezogene „Materialpakete“ für jedes einzelne Kind aushändigen. Dieses müssen in der Schule abgeholt und nach der vorgegebenen Zeit fertig bearbeitet zur Kontrolle wieder zurückgebracht werden. Bei der Rückgabe wird dann neues Arbeitsmaterial ausgegeben. Weitere Informationen zur Organisation der Übergabe erhalten Sie rechtzeitig von den Klassenleitungen.

Die Notbetreuung findet weiterhin statt, sie wird jedoch ab dem 23.04.2020 auf weitere Berufs- und  Bedarfsgruppen erweitert. Eine Auflistung der entsprechenden Berufsgruppen sowie das entsprechende Antragsformular finden Sie unter folgendem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Bitte schicken Sie uns den Antrag zu oder werfen Sie ihn in unseren Briefkasten, denn unser Büro ist weiterhin nicht für Publikum geöffnet.

Gerne bieten wir Ihnen, liebe Eltern, jedoch immer die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch. Dazu wenden Sie sich bitte per Mail an uns, um einen Telefontermin zu vereinbaren.

Wir wünschen Ihnen trotz aller Umstände alles Gute und grüßen Sie herzlich!

Friedrich Kratz-Maurer und das gesamte Team der Grüntalschule

 


 


Landesschulministerin Yvonne Gebauer,  Foto: FDP

Unsere Schulministerin, Frau Yvonne Gebauer, richtet hier das Wort an Sie, liebe Eltern:

Elternbrief der Ministerin